Burg Habsburg, Hintere - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burg Habsburg, Hintere

Zu den Burgen > Aargau

Burg Habsburg, Hintere

Zurück


Ortschaft: 4099 Habsburg
Kanton: Aargau



Gründer:
Baujahr: frühes 13.Jh.  Zerstört:
Restaurant:
Ja  Feuerstelle: Nein
Übernachtung: Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 10 min, 150 m, Schwierigkeit: Leicht
LK. Koordinaten: West-Ost.    Süd-Nord.
Standort: GPS: N: 47°27.763 /  O: 8°10.856
Höhe: 507 m.ü.M  Plan:
Parkplatz: Kostenlose Parkplätze vor der Burg, Schlossgasse
Besucht am: 2002/27.6.2004/2011 Burg Nr: 14

Infos:

Zugänglichkeit:
immer zugänglich




Doppelburg auf dem Wülpelsberg. Stammburg der aus dem Elsass stammenden Grafen von Habsburg.

Die heute noch erhaltene Burg mit ummauertem Innenhof besteht aus dem grossen Wohnturm im Westen und dem daran anschliessenden Palas, sowie einen kleinen Turm der in den Bering einbezogen ist.

13.Jh. Burg im frühen 13.Jh. erbaut.

1415 An die Stadt Bern übergegangen.

1528-1804 In den Räumen des Wohnbaues sind mehrere hölzerne Architekturteile wie gotische Decken, Täfer und Türen aus dem umbau von 1559 erhalten.

1528-1804 Wohnung von bernischen Beamten. Seit 1804 in Besitz des Kantons Aargau.

Renovationen:

1866/67 Wurde die Hintere Burg renoviert

1947/49 Innenräume, Laubengänge und Treppenanlagen

1970 Rittersaal, Küche und Lüftung

1994/96 Unterirdische Lagerräume

Der Wohnturm bildet im Grundriss ein Quadrat von etwa zehn Meter Seitenlänge. Das Mauerwerk besteht aus mächtigen, vorstehenden Bruchsteinen in lagerhaften Verband. Die Ecksteine weisen einen senkrechten Kantenschlag auf. Die Mauerdicke beträgt etwa zwei Meter. Der ursprüngliche Hocheingang befindet sich 7,5 Meter über dem Boden. Der ebenerdige Zugang stammt erst aus dem ausgehenden 19.Jh. In der Nordwestecke des zweiten Geschosses ist ein noch gut erhaltener Kamin zu besichtigen, weshalb man den Bergfried der hinteren Habsburg auch als Wohnturm ansehen kann. Der Palas, der an den Bergfried angebaut ist, wurde mehrmals umgebaut.


Quellen: Gemeide, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 27.07.2015


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü