Ruine Alt Süns - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ruine Alt Süns

Zu den Burgen > Graubünden

Ruine Alt Süns

Zurück


Ortschaft: 7417 Paspels
Kanton Graubünden



Gründer:
Erbaut:
Aufgelassen:
Restaurant in der Burg:
Nein
Feuerstelle bei der Burg:
Nein
Übernachtung auf der Burg: nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 2 min, Mittel
LK. Koordinaten: West-Ost. 752.840 Süd-Nord. 179.540
Standort: GPS: N: 46°44'57.76 / O: 9°26'20.93
Höhe: 778 m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz:  ca, 3min Neben der Anlage
Besucht am: 20.11.2004 Burg Nr: 195

Infos:

Zugänglichkeit: Immer zugänglich



12 Jh. Vermutlich Erbaut im 12. Jahrhundert durch die Vazerner.

1285 Wird die Burg als "Sünnes" in einer vazischen Urkunde erwähnt.

1338 Nach dem Tod des Donat von Vaz gegen 1338 fiel Alt-Süns mit dem übrigen Besitz im Domleschg Erbweise an die Grafen von Werdenberg-Sargans.

1365 Vorübergehend an das Haus Matsch veräussert,

14 Jh. Im 14 Jh. wieder in werdenbergische Hand, In den Landrechtsvertrag, den Heinrich von Werdenberg-Sargans 1437 mit Schwyz und Glarus einging, wurde die Feste Alt-Süns ausdrücklich eingeschlossen.

1452 Dem unter der Bezeichnung (Schamserfehde) bekannten Aufstand der Talleute gegen die Herrschaft des Hauses Werdenberg von 1452 fiel nebst manch anderer Burg auch Alt-Süns zum Opfer. von da an blieb die Feste eine Ruine.


Quellen:
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 23.02.2015

 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü