Schloss Neu Bechburg - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Neu Bechburg

Zu den Burgen > Solothurn

Schloss Neu Bechburg

Zurück


Ortschaft: 4702 Oensingen
Kanton Solothurn



Gründer: Freiherren von Bechburg
Erwähnung, Entstehungszeit: 1200
Zerstört:
Restaurant neben der Anlage:
Feuerstelle bei der Burg: Nein
Übernachtung auf der Burg:
Rollstuhlgängig: bis zur Burg, Kinderwagen: Ja
Wanderung:
LK. Koordinaten: West-Ost. 621.130  Süd-Nord. 238.370
Standort: GPS: N:  47°17'45.27 / O: 7°43'5.06
Höhe: 584  m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz: auf der Nordseite des Schlosses.
Besucht am: 2002 Burg Nr: 21

Infos:

Zugänglichkeit:

Die Burg ist für Gesellschaftliche Anlässe zugänglich, Schloss Bechburg, Neu-Bechburg 4702 Oensingen Tel: 062 / 396 26 03.

Weithin sichtbare Burg mit Turm, Palas, Eckturm, Ringmauer und Toranlage.
http://www.neu-bechburg.ch




1200 Durch die Freiherren von Bechburg um 1200 erbaut.

13 Jh. Im 13.Jh. gelangte die Burg an die Grafen von Frohburg.

14 Jh. Die Burg wechselte im 14.Jh. mehrere Male ihre Besitzer, Unter ihnen finden wir die Grafen von Frohburg, von Nidau, von Thierstein, von Kyburg, von Habsburg und von Buchegg.

1415 Konrad von Laufen verkaufte Burg und Herrschaft 1415 an Bern, das noch im gleichen Jahre die Stadt Solothurn als Mitbesitzerin einsetzte, wohl zum Dank für die Mithilfe bei der Eroberung der Aargaus

1463 Gelangte Solothurn in den Alleinbesitz und errichtete hier einen bevorzugten Landvogtsitz. Mit dem Einfall der Franzosen verlor 1798 die Burg ihre Aufgabe. Zeitweise diente sie als Armenhaus, Privatwohnung, Wirtshaus und Steinbruch.

1798 Nach 1798 wurden die hinteren Gebäude abgerissen. Eine Basler Familie kaufte die Anlage und lies sie restaurieren. Heute gehört die Burg dem "Verein Freunde Schloss Neu-Bechburg".

1835 Ersteigerte sie der Basler Bankier Daniel Philipp Merian, verkaufte sie aber noch im gleichen Jahre seinem Berufskollegen Johann Riggenbach. Dessen Sohn Friedrich restaurierte und erweiterte die Burg 1881 im Stile des ausgehenden 19. Jh. Er galt als grosser Freund der schönen Künste. Clara Schumann, Johannes Brahms und Max Bruch verbrachten schöne Tage auf der Bechburg.

1975 Verkauften die Erben des Hans Georg Wackernagel-Riggenbach die Burg dem Oensinger Bürger Dr. Walter Pfluger-Baumgartner, der den Besitz der Stiftung "Schloss Neu-Bechburg" vermachte, deren Träger die Einwohner- und Bürgergemeinde Oensingen, der Kanton Solothurn und der Bund sind. Für Instandstellungsarbeiten wurden von dieser Trägerschaft bereits gewaltige Summen aufgebracht. Die ganze Restaurierung des prächtigen Bauwerkes überschreitet aber die Möglichkeiten der Stiftung. Diese ist darum auf die Mithilfe einer breiten Gönnerschaft angewiesen.



Quellen: Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 22.11.14


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü