Ruine Urgiz - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ruine Urgiz

Zu den Burgen > Aargau

Ruine Urgiz

Zurück




Ortschaft: 5026 Densbüren
Kanton Aargau



Gründer: Herren von Herznach
Baujahr: 13 Jh.
Aufgelassen:
Restaurant in der Burg:
Nein
Feuerstelle bei der Burg: Ja (Vor der Burg)
Übernachtung auf der Burg: nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja (Grillstelle)
Wanderung: 5 min, 200 m, Schwierigkeit:  Mittel
LK. Koordinaten: West-Ost. 626.230  Süd-Nord. 256.830
Standort: GPS: N: 47°27`40.60 /  O: 08°03`06.72
Höhe: 575 m.ü.M  Plan:
Parkplatz:  Vor der Burg
Besucht am: 01.01.2004/2014  Burg Nr: 123

Infos:

Zugänglichkeit: Immer Offen

Geringe Mauerresten




Im Mittelalter bildete die Burg Urgiz das Verwaltungszentrum der Herrschaft Urgiz die die Dörfer Densbüren und Asp umfasste.

Burg und Herrschaft Urgiz befanden sich im Besitz der Bischöfe von Strassburg.

1300 Von den Bischöfen hatten um 1300 die Ritter von Uriol die Burg als Lehen. Später kam sie an die Effringer von Brugg.

1475 Erwarb Heinrich Hasfurter aus Luzern die Burg

1502 Kaufte Bern die Herrschaft Urgiz samt der inzwischen den zerfall überlassenen Burganlage.

17 Jh. Wurde auf der Ruine eine Hochwacht eingerichtet.

1996/97 Wurde die stark zerfallenen Mauern saniert.


 
 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü