Schloss Reiden Johanniter-Kommende - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Reiden Johanniter-Kommende

Zu den Burgen > Luzern

Schloss Reiden Johanniter-Kommende

Zurück


Ortschaft: 6260 Reiden
Kanton Luzern



Gründer:
Baujahr, Erstmalige Erwähnung: ca. 1168
Zerstört:
Restaurant in der Burg,
Nein
Feuerstelle bei der Burg.
Nein
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja.   Kinderwagen: Ja
Wanderung: ?? min, ?? m, Schwierigkeit: ?‘
LK. Koordinaten: West-Ost. 640.490 Süd-Nord. 232.640
GPS: N:  47°14'36.16 /  O:   7°58'24.15 , Höhe: 498  m.ü.M
Besucht am: 08.02.2004 Burg Nr. 132

Infos:

Zugänglichkeit: Privat




1168 Mit Walter von Reiden, einem lokalen Adeligen, wird 1168 der Ort erstmals erwähnt. Er unterstand damals den Grafen von Lenzburg und fiel nach deren Aussterben 1273 an die Habsburger. Jetzt erlangte er, wohl dank seiner Lage am alten Gotthardweg, erste Bedeutung.

1802 Zur Zeit der Französischen Revolution erlebte das Dorf schwere Zeiten. Einheimische und später fremde Truppen nahmen wiederholt Quartier. Die Gesamtzahl der einquartierten und durchgereisten Truppen bis 1802 gibt der Chronist mit 24'500 Mann an. Das Dorf zählte damals 1100 Seelen.


Quellen: Burgen Karte Schweiz. Wikipedia,
Letzte Aktualisierung: 09.09.2012


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü