Schloss Orbe - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Orbe

Zu den Burgen > Waadt

Ruine Orbe

Zurück




Ortschaft: 1350 Orbe
Kanton: Waadt



Gründer:
Baujahr:   Zerstört:
Restaurant:
Ja Feuerstelle: Nein
Übernachtung:
möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 00 min, 00 m, Schwierigkeit: Leicht
LK. Koordinaten: West-Ost. 530750  Süd-Nord. 175370
Standort: GPS: N: 46°43'32.69 / O: 6°31'58.04
Höhe: 479 m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz: im Dorf
Besucht am: 04.03.2020 Burg Nr: 1133

Infos:

Zugänglichkeit:
immer zugänglich




10 Jh. Im 10.Jh. war Orbe im Besitz der Könige von Hochburgund

1032 nach dem Übergang ins Römisch-Deutsche Reich unter Kaiser Konrad II, burgundisches Reichsgut

1168 wird Orbe durch Kaiser Friedrich Barbarossa, je zur Hälfte, an den Pfalzgrafen Wilhelm von Burgund, und Amadeus II von Montfaucon-Mümpelgard zu Lehen gegeben

15 JH. Im 15.Jh. Die Herren von Châlon liessen sie die Burg Orbe ausbauen und verstärken

1475 Die Eidgenossen verwüsteten 1475 die zur Herrschaft gehörenden Burgen Echallens und Montagny-le-Corbe, und stürmten auch auf Orbe zu. Die Burg wurde durch Niklaus von Joux zäh verteidigt und es gelang den Eidgenossen erst nach langer Belagerung die Festung zu erobern.
Die Burg wurde nur notdürftig repariert, zerfiel im 17.Jh. jedoch zunehmend.

1835 wurden die Trümmer eingeebnet und der Platz planiert.


Quellen: Gemeinde, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia, infozentralschweiz.ch/schloss
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 01.06.2020


 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü