Burg Reichenstein - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burg Reichenstein

Zu den Burgen > Basel-Land

Burg Reichenstein

Zurück


Ortschaft: 4144 Arlesheim
Kanton: Basel-Land



Gründer: Grafen von Froburg
Baujahr: 1200  Zerstört:
Restaurant:
Nein  Feuerstelle: Ja, neben der Burg
Übernachtung: Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 15min, 500m, Schwierigkeit: Mittel
LK. Koordinaten: West-Ost. 614.350  Süd-Nord. 260.680
Standort: GPS: N: 47°29'48.49 /  O: 7°37'44.08
Höhe: 491m.ü.M  Plan:
Parkplatz: In der nähe der Burg
Besucht am: 2002 Burg Nr: 26

Infos:

Zugänglichkeit:
Die Burg ist Privat.



1239 Am Nordhang des Reichensteiner Bergs gelegen, wird die Burg erstmals 1239 als "Castrum Birseke superior" urkundlich erwähnt.
Einst im Besitz des elsässischen Klosters Niedermünster ging sie im gleichen Jahr durch Kauf an den Bischof von Basel über.

1245 Nach 1245 gelangte die Birseckburg als Burglehen an die Familie Reich.

1250 Ihren neuen Namen "Burg Reichenstein" Die Familie Reich verdankte ihren Namen ihrem Reichtum und erhält nach ihr um. In den fünf Generationen zwischen 1250 und 1400 gehörten die Reich dem Basler Rat an und stellten sechs Bürgermeister und einen Bischof.

1356 Nach dem grossen Erdbeben von Basel 1356 haben die Reich die beschädigte Burg offensichtlich wieder instand gesetzt

17 Jh. Zerfiel die Burg endgültig blieb jedoch im Besitz der Familie Reich.

1813 Welche sie erst 1813 mitsamt Waldungen dem Basler Seidenfabrikanten Johann Forcat verkaufte.

1972 In eine öffentlich-rechtliche Stiftung umgewandelt wurde. Seitdem dient die Burg der heutigen Nutzung. Die Burg ist für maximal 50 Personen mietbar. Gemeinde Arlesheim. bietet die Möglichkeit an, zivile Trauungen in der Burg Reichenstein durchzuführen. oder kann auch gemietet werden


Quellen: Gemeinde, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 01.08.2015


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü