Burg Hof - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burg Hof

Zu den Burgen > St. Gallen

Burg Hof

Jurück


Ortschaft: 9500 Wil




Gründer: Grafen von Toggenburg
Baujahr, Erstmalige Erwähnung: 1226/1798
Zerstört:
Restaurant
Ja. Feuerstelle bei der Burg. Nein.
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja.   Kinderwagen: Ja
Wanderung:

LK. Koordinaten: West-Ost. 721.500  Süd-Nord. 258.680
Anlage: GPS: N:47°28`03.63 / O:9°03`00.57  Höhe: 571  m.ü.M
Parkplatz GPS: N: 0000 /  O: 0000,
Kostenlose Parkplätze direkt vor der Burg
Besucht am: 05.09.2009 Burg Nr. 504


Infos:

Zugänglichkeit: Stadtmuseum, Öffnungszeiten beachten
www.hofzuwil.ch



1226 Graf Diethelm I. vermacht Burg und Stadt Wil dem Kloster St. Gallen

1266 Abt Berchtold von Falkenstein empfängt im Hof den Grafen und späteren König Rudolf von Habsburg zu einem Friedensschluss

1482 Abt Ulrich Rösch aus Wangen im Allgäu gibt dem Hof seine heutige äussere Form und bedeckt ihn mit einem mächtigen Walmdach

16 Jh. Die Fürstäbte Diethelm Blarer von Wartensee, Otmar Kunz aus Wil und Joachim Opser aus Wil bauen den Hof im Stile eines Renaissance-Schlosses aus, lassen Säle errichten und Wandmalereien anfertigen.

17/18 Jh. Die Fürstäbte Diethelm Blarer von Wartensee, Otmar Kunz aus Wil und Joachim Opser aus Wil bauen den Hof im Stile eines Renaissance-Schlosses aus, lassen Säle errichten und Wandmalereien anfertigen.

1805 Das Kloster St. Gallen wird aufgehoben, der Hof kommt in die Liquidationsmasse.
1910 Stadtmuseum von Wil.

1924/31, 1964, 1982/84, 1994/96, Restauriert.

1990 Seit Mitte 1990 ist eine Stiftung für den Hof verantwortlich


Quellen: Burgen Karte Schweiz. Wikipedia,
Letzte Aktualisierung: 02.11.2013


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü