Palast Freulerpalst - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Palast Freulerpalst

Zu den Burgen > Glarus

Palast Freulerpalst

Zurück


Ortschaft: 8750 Näfels
Kanton Glarus



Gründer:
Baujahr: 1645/47
Zerstört:      Restaurant:
Feuerstelle im Schloss:
Nein
Übernachtung im Schloss: nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 5 min, 100 m, Schwierigkeit:  Leicht,
LK. Koordinaten: West-Ost. 723.330  Süd-Nord. 217.740
Standort: GPS: N: 47°05.947 / O: 9°03.830
Höhe: 432 m.ü.M  Plan: Link
Parkplätze sind vor dem Städtchen vorhanden.
Besucht am: 18.09.2010 Burg Nr: 573

Infos:

Zugänglichkeit: Museum, beschränkt zugänglich



1645 Erbaut 1645-1647 für Caspar Freuler.

1646 Im Zentrum von Näfels. Rechtwinklige Anlage bestehend aus Palas und Ökonomiebau. An der südlichen Giebelfront ein grosser Polygonalerker, der den Chor der Hauskapelle birgt. Hauptfront mit Marmorportal, in der Portalrahmung die Embleme von Caspar Freuler und seiner beiden Ehefrauen. Über dem Portalgiebel Wappen des Bauherrn, datiert 1646.

1937/42 Restauriert 1937-1942.

1946 Seit 1946 Museum des Landes Glarus, beschränkt zugänglich, Öffnungszeiten beachten

1982/84 Restauriert 1982-1984


Quellen: Wikipedia, Gemeinde Näfels
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 11.03.2015


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü