Burg Hohenbeilstein - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Burg Hohenbeilstein

Burgen im Ausland > Deutschland > Baden-Württenberg

Burg Hohenbeilstein

Zurück


Ortschaft: 71717 Beilstein
Bundesland: Baden-Württemberg



Gründer: Grafen von Calw
Baujahr:  11 Jh.  Zerstört:
Restaurant:
Ja  Feuerstelle: Nein
Übernachtung:
Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 10 min, 300 m, Schwierigkeit: mittel
Standort: GPS: N: 49° 2'28.37 / O: 9°19'1.92
Höhe: 315 m.ü.M  Plan:
Parkplatz: unterhalb der Burg
Besucht am: 29.07.2022 Burg Nr: 1267

Infos:

Zugänglichkeit:
immer zugänglich

Gaststätte Burgrestaurant




13 Jh. Ältesten heute noch sichtbaren Bestandteile stammen aus dem 13. Jahrhundert.

Ursprünglich wohl durch die Grafen von Calw erbaut, im Besitz der Markgrafen von Baden

zeitweilig an die Grafen von Tübingen-Asperg

1525 mehrfach belagert und zerstört, unter anderem durch aufrührerische Bauern 1525

1688 Pfälzischen Erbfolgekrieg (1688 bis 1697) durch die Franzosen. Die Burg und die alten Amtsgebäude fristeten danach ein Dasein als Ruinen

1766 Immanuel Niethammer (1766–1848) für 600 Gulden erwarb.

1898 erwarb der Unternehmer Robert Vollmöller die Burg für 10.000 Mark.

Auf ihn geht die Wiederherstellung von Teilen der Anlage sowie der Bau des auf den Grundmauern des früheren Amtshauses errichteten Unteren Schlosses in den Jahren 1906–1908 nach Plänen von Albert Benz zurück.

1908 Anlage fielen im Jahr 1908 einer Brandstiftung zum Opfer.














Quellen: Gemeinde. Wikipedia, Hermann Ehmer: Vom Amthof zur Fabrikantenvilla und zum Haus der Kinderkirche
Kartenmaterial.:
Letzte Aktualisierung: 14.08.2022


 
counter.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü