Motte Herrain - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Motte Herrain

Zu den Burgen > Aargau

Motte Herrain

Zurück



Ortschaft: 4325 Schupfart
Kanton: Aargau



Gründer:
Erwähnung: 1259
Zerstört:
Restaurant in der Burg,
Nein
Feuerstelle bei der Burg.
Nein
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: ?? min, ?? m, Schwierigkeit: Mittel
LK. Koordinaten: West-Ost. 639.750  Süd-Nord. 262.880
GPS: N: 47°30'55.71 / O: 7°57'59.19 Höhe: 474 m.ü.M
Parkplätze sind vor dem Städtchen vorhanden.
GPS: N: 47°30.819 / O: 7°57.922

Infos:

Zugänglichkeit: Immer zugänglich



1259 Erste urkundliche Erwähnung von Schuphart erfolgte im Jahr 1259. Der Ortsname stammt vom althochdeutschen scupfahard und bedeutet (von vorspringendem Gelände umgebenes Weidewaldgebiet)

1270 Um 1270 gelangte Schupfart in den Besitz der Grafen von Habsburg-Laufenburg

Die Forschung geht davon aus dass es sich um einen Burghügel (Motte) handelt.

Die gesamte Anlage wurde künstlich in Handaushub aus dem Berghang herausgearbeitet und aufgeschüttet.


Zustellung ist unbekannt.
Quellen:
Letzte Aktualisierung: 14.12.2015


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü