Schloss Bürglen - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Bürglen

Zu den Burgen > Thurgau

Schloss Bürglen

Zurück


Ortschaft: 8575 Bürgeln
Kanton Thurgau



Gründer: Herren von Bürgeln
Baujahr: 13 Jh.
Aufgelassen:
Restaurant in der Burg:
Nein
Feuerstelle bei der Burg:
Nein
Übernachtung auf der Burg: nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 1 min, 50 m, Schwierigkeit:  Leicht,
LK. Koordinaten: West-Ost. 729.120  Süd-Nord. 267.730
Standort: GPS: N: 47°32`50.62 /  O: 09°09`14.52
Höhe: 452 m.ü.M  Plan:
Parkplatz: Vor der Burgstelle, Friedhofweg
Besucht am: 25.03.2012  Burg Nr: 631

Infos:

Zugänglichkeit: Schule



In Blau ein gelber Löwe. Übernahme des Wappens der Gerichts¬herrschaft Bürglen, das auf die Freiherren von Bürglen zurückgeht.

Es wurde im 13. Jahrhundert für die Freiherren von Bürglen errichtet und besteht aus einem Bergfried, einem langgestreckten Osttrakt mit Treppengiebel sowie einem kurzen Westflügel von 1589.

1408 Nachdem 1408 das Adelsgeschlecht ausgestorben war, wechselte die Burg, zwischenzeitlich zum Schloss erweitert, mehrmals den Besitzer; Herren von Sax, von Klingenberg.

1579 erwarb die Stadt St. Gallen das Schloss.

1798 Als dann 1798 im Thurgau die Untertanenverhältnisse aufgelöst wurden, verlor die St. Gallen ihre Herrschaftsrecht. Die Bürgler atmeten auf, obwohl der Obervogt ein ziemlich armes Dorf zurückliess.

1874 In den nächsten Jahren wechselten die Besitzer häufig bis 1874 die Gemeinde die Liegenschaft für 12 000 Franken kaufte und dort die Schule einrichtete.

1798 Bis 1798 war es der Sitz des Obervogtes. Heute befindet sich darin die Primarschule.


Quellen: Burgen Karte Schweiz. Wikipedia, Gemeinde Bürgeln
Letzte Aktualisierung: 13.09.2014


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü