Schloss Bulle - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Bulle

Zu den Burgen > Freiburg

Schloss Bulle

Zurück


Ortschaft: 1630 Bulle
Kanton: Freiburg



Gründer: Bischöfe von Lausanne
Baujahr: 13 Jh.  Zerstört:
Restaurant: Neben den Schloss  Feuerstelle
: Nein
Übernachtung: Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 00 min, 300 m, Schwierigkeit: Leicht
LK. Koordinaten: Ost. 570.830 Süd-Nord. 162.980
Standort: GPS: N: 46°37'2.84 /  O: 7° 3'28.42
Höhe: 771  m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz: Place deu Marché
Besucht am: 02.07.2010 Burg Nr: 550

Infos:

Zugänglichkeit:
Präfektur



13 Jh. Das Schloss Bulle wurde im 13. Jh. unter den Bischöfen von Lausanne in Anlehnung an das Carré Savoyard erbaut.

16 Jh. Unter den freiburgischen Vögten.

1798 Bis 1798 diente das Schloss den freiburgerischen Vögten als Sitz;

18 Jh. Umbauten am Schloss, neue Fenster eingebaut und der Graben aufgefühlt

19 Jh. Hier befindet sich 19. Jh. die Präfektur des Greyerzerdistriktes.
Seine Südostecke ist durch einen imposanten runden Donjon mit einer Höhe von 33 m, einem Durchmesser von 13.5 m und einer 2.2 m mächtigen Mauer geschützt, während an den anderen drei Ecken die Türme wie Echauguetten auf die Ringmauer aufgesetzt sind. Das Schloss erfuhr im Lauf der Zeit nur geringe Veränderungen,


Quellen: Gemeinde, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 21.12.2016


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü