Schloss Beringen - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Beringen

Zu den Burgen > Schaffhausen

Schloss Beringen

Zurück




Ortschaft: 8222 Beringen
Kanton: Schaffhausen



Gründer: Grafen von Tengen
Baujahr: 1000 Zerstört:
Restaurant:
Nein Feuerstelle: Nein
Übernachtung:
Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja Kinderwagen: Ja
Wanderung: 00 min, 00 m, Schwierigkeit: Leicht
LK. Koordinaten: West-Ost. 685.260  Süd-Nord. 283.770
Standort: GPS: N: 47°41'56.42 / O: 8°34'27.92
Höhe: 463 m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz: Neben der Anlage
Besucht am: 15.03.2017 Burg Nr: 982

Infos:

Zugänglichkeit:
Museum

Wohnturm 13 Jh. Eckverbund Bossenquadern erkennpar,




1000 Um 1000 erbauten die Grafen von Tengen, seinerzeit Besitzer des Dorfes Beringen, für ihren Vogt einen 25 Meter hohen Turm mit Wassergraben.

Im Laufe der Zeit ging der Turm in den Besitz der Vögte über, die Edlen Hünen von Beringen, und wurde deren Stammburg.

1413 Die wohlhabende Familie starb 1413 mit Johann I. Hün von Beringen aus und seine beiden Töchter heirateten in die Familie Im Thurn ein.

1386 Einer der Letzten Hün Stirbt bei der Schlacht bei Sembach auf Seite der Österreicher

1394 Verlieh ein Peter Löw den Turm an einen Bauern, das Schloss wurde nicht mehr als Feudalsitz genutzt.

1450 Um 1450 wurde es nach einem Brand zurückgebaut und der Palas wurde erstellt.

1624 Wurde die Zehntenscheune gebaut,

1800 Wurde ein Gewölbekeller mit Sodbrunnen sowie eine Trotte erbaut.

1983-88 Restauriert

1984 Kaufte die private "Stiftung Schloss" die Liegenschaft.

1989 wurde darin das Ortsmuseum eröffnet.


Quellen: Gemeinde, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Letzte Aktualisierung: 15.03.2017


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü