Schloss Liebegg - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Liebegg

Zu den Burgen > Aargau

Schloss Liebegg

Zurück


Ortschaft: 5722 Gränichen
Kanton: Aargau



Gründer: Stammburg der Habsburger
Erstmalige Erwähnung: 1173
Zerstört:
Restaurant in der Burg,
Nein
Feuerstelle bei der Burg.
Ja
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Nein.   Kinderwagen: Ja.
Wanderung: 10 min, 200 m, Schwierigkeit: Mittel
LK. Koordinaten: West-Ost. 651.330 Süd-Nord. 243.060
GPS: N: 47°20'11.11 /  O: 8° 7'3.45 , Höhe: 510 m.ü.M
Parkplatz In der nähe der Ruine
Besucht am: 29.06.2003 Burg Nr: 83

Infos:

Dokumentationsfilm


Zugänglichkeit: Tagungs- und Kulturzentrum
Im unteren Wynental, in der Gemeinde Gränichen, steht auf einer bewaldeten Hügelkuppe gut sichtbar, das Schloss Liebegg
http://www.schloss-liebegg.ch



11. Jh. Das Schloss Liebegg war seit dem Auftauchen in der Geschichte im 11. Jahrhundert im Besitz von verschiedenen aristokratischen Familien

16. Jh. Sofort ins Auge sticht das Mitte des 16. Jahrhunderts von Augustin von Luthernau erbaute spätgotische Luternauhaus.

17/19. Jh. Die Hofbauten der Schlossanlage bestehen aus einer Anfangs des 17. Jahrhunderts gebauten grossen Scheune und dem Wohntrakt im Stil des Biedermeier, erbaut Anfangs des 19. Jahrhunderts.

1946 Ging das Schloss in den Besitz des Kantons Aargau über und dient heute als Tagungs- und Kulturzentrum


 
 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü