Schloss Bümpliz (ALT) - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Bümpliz (ALT)

Zu den Burgen > Bern

Schloss Bümpliz (ALT)

Zurück



Ortschaft: 3018 Bümpliz



Gründer: Könige von Hochburgund
Baujahr, Erstmalige Erwähnung: 9 Jh.
Zerstört:
Restaurant in der Burg,
Ja   Link
Feuerstelle bei der Burg. Nein
Übernachtung auf der Burg nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Ja.  Kinderwagen: Ja
Wanderung: ?? min, ?? m, Schwierigkeit: ?‘

LK. Koordinaten: West-Ost. 596.440 Süd-Nord. 199.130
GPS: N: 0000 /  O: 0000, Höhe: 000  m.ü.M
Parkplatz GPS: N: 46°56`39 /  O: 7°23`29
Besucht am: 24.02.2008 Burg Nr. 392


Infos:


Zugänglichkeit: Privat, Restaurant



9. Jh. Es geht auf einen ab dem 9. Jh. als hölzerner Wehrbau errichteten hochburgundischen Königshof zurück.

11. Jh. Wurde im 11. Jahrhundert mit einem Wassergraben versehen

13 Jh. Im 13. Jh. zu einem steinernen Rundturm umgebaut und im 15. Jh. zum Schloss erweitert.

1683 Herrschaftsherr Jakob Tillier im Jahre 1683 dem Alt-Landvogt Christian Dürig überliess.

1685 Erbte 1685 sein 15 jähriger Neffe Hans Rudolf Tillier, der gleichen Jahres starb, wodurch die Herrschaft Bümpliz an seinen Vater Niklaus Tillier überging.

1708 Im Jahre 1708 brachte sie seine Tochter Anna Katharina ihrem Ehemann Johannes Jenner zu. Dreissig Jahre später kaufte Daniel Tschiffely, ein Schwager des Franz Ludwig Wurstemberger von der Campagne Beitenwil, den ganzen Herrschaftsbesitz Bümpliz.

1742 Wurde neben dem nunmehr sogenannten Alten Schloss das Neue Schloss Bümpliz gebaut.

1919 Wurde das Alte Schloss zu einem gemeinnützigen Gemeindehaus u.a. mit einer Gaststätte, einer Bibliothek und einem Kindergarten umfunktioniert

1954 Kaufte es die Stadt Bern und liess es 1979 bis 1980 total renovieren. Heute beherbergt das Schloss ein Restaurant sowie das Ortsarchiv Bümpliz und dient als Probelokal für das Berner Konservatorium.


Quellen: Burgen Karte Schweiz. Wikipedia, Gemeinde Bümliz

Letzte Aktualisierung: 09.09.2012

 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü