Ruine Münchenstein - burgenseite.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ruine Münchenstein

Zu den Burgen > Basel-Land

Ruine Münchenstein

Zurück


Ortschaft: 4142 Münchenstein
Kanton Basel-Land



Gründer: Ein Ritter vom Geschlecht der Münch
Baujahr: 1271   Zerstört: 1798
Restaurant:
Nein  Feuerstelle: Nein
Übernachtung:
Nicht möglich
Rollstuhlgängig:
Nein Kinderwagen: Nein
Wanderung: 00 min, 00 m, Schwierigkeit: Leicht
LK. Koordinaten: West-Ost. 613.780 Süd-Nord. 262.430
Standort: GPS: N: 47°30'45.53 / O:  7°37'17.46
Höhe: 310 m.ü.M  Plan: Link
Parkplatz: Neben der Anlage
Besucht am: 2002/2006/2016 Burg Nr: 19

Infos:

Zugänglichkeit: Über die Gemeinde
Der Zugang zum Schloss führt Dorf her neben der Alten Zehntentrotte hinauf.
Der Bau der Burg zieht sich über 60 Jahre hin.



1271 Ein Ritter vom Geschlecht der Münch, wahrscheinlich Hugo der IV. und Lehensmann der Grafen von Pfirt, gründet die Burg Münchenstein.

Sie dient vor allem zum Schutz der Herrschaft und des bischöflichen Gebiets gegen die Österreicher.

1324 Die Burg Münchenstein geht von den Grafen von Pfirt an die Herzöge von Österreich über.

1356 Während des grossen Erdbebens zu Basel wird auch das 1334 fertiggestellte Schloss beschädigt, aber bald darauf wieder hergestellt.

1444/69 Am 17. Juni 1444 überfallen die Solothurner das Schloss Münchenstein. Im Jahre 1469 müssen sie es jedoch wieder zurückgeben.

1470 Ritter Konrad Münch von Münchenstein muss seine Herrschaft (Schloss und Kirchensatz) der Stadt Basel verpfänden. Unter seinen Gütern wird "die trotten und schuren" erwähnt, die zu den "notdurfftigen buwen" gehört. Die Trotte dient dem damals noch mit Reben reich bestockten Bauerndorf als Traubenpresse. Im Trottengebäude wird auch der Weinzehnt abgezapft und in der "schuren" (Scheune) der Kornzehnt ausgemessen.

1477 Das Schloss geht abermals an Österreich.

1515 Am 2. Mai geht die Herrschaft Münchenstein, umfassend die Gebiete der Dörfer Benken, Biel, Binningen, Bottmingen, Münchenstein, Muttenz und Pratteln an die Stadt Basel über. Dorf und Amt Münchenstein werden 283 Jahre durch die städtischen Obervögte regiert.

1798 Am 24. Januar 1798 verlässt Rosenburger, der letzte Basler Obervogt, das Amt Münchenstein in Richtung Basel.
Am 27. März 1798 kauft die Gemeinde von der Nationalversammlung das Schloss mit den Gütern. Kaufpreis: 24'000 Pfund. Die Güter werden parzelliert und verkauft, das Schloss auf Abbruch öffentlich versteigert. Aus den Überresten wurden im 19. Jahrhundert auf dem Areal Wohngebäude erstellt.


Quellen: Gemeinde, Burgen Karte Schweiz. Wikipedia
Kartenmaterial.: Bundesamt für Landestopografie swisstopo
Burgen von A bis Z
Letzte Aktualisierung: 02.04.2016


 

Lastminute Urlaub buchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü